Ende der Regenzeit, Zeit zum Erdbeerpflücken!

Kein Sonnenstrahl hatte in den vergangenen 10 Tagen München geküsst, es war der pure Trübsinn. Ab heute leuchtet es draußen wieder hell, die nächsten Tage soll es schön bleiben, das lässt hoffen, dass doch noch Erdbeerpflücken auf dem Feld möglich sein wird.
Es gibt auch etliche Bio-Erdbeerfelder zum Selberpflücken – zumindest für jene, die in Fahrrad-Entfernung so eines Feldes wohnen, eine gute Möglichkeit, sich kostengünstig mit feinen Bio-Beeren einzudecken.
In Hessen hat etwa Erdbeer-Hirsch 3 Höfe mit Pflückgelegenheit:
www.bio-erdbeeren-hirsch.de
Hier können Sie eine Liste mit Bioland-Erdbeerhöfen abrufen: www.bioland.de/fileadmin/bioland/file/kunden/saisonale%20Themen/
Erdbeerenliste_2010_02.pdf

In Demeter-Qualität gibt es im Chiemgau die “Erdbeeren vom Franz”:
www.erbeeren-vom-franz.de

Im Internet finden sich zahlreiche weitere Adressen.
Sollten Sie kein Bio-Erdbeer-Feld zum Selberpflücken in der Nähe haben, dafür gleich um die Ecke ein konventionelles – greifen Sie beherzt zu und trösten sich mit dem Gedanken, dass diese Beeren trotzdem deutlich schmackhafter und ökologischer sind als von weither transportierte Öko-Erdbeeren. Und fragen Sie bei der Gelegenheit gleich mal, ob der Bauer nicht Lust hat, nächstes Jahr auf Bio umzustellen. Bei ausreichend Nachfrage tut er’s vielleicht…

1 Kommentar zu „Ende der Regenzeit, Zeit zum Erdbeerpflücken!“

  1. Katu sagt:

    Ersteinmal ein großes Lob! Ich finde das Buch wirklich toll, vor allem den Rezeptteil. Ich habe schon ganz viel ausprobiert und es kommt immer was leckeres dabei raus. Ich gehöre wohl auch genau zu der passenden Kategorie: Nicht nur dass wenig Geld da ist, ich habe auch tatsächlich nie richtig kochen gelernt (auf dem Gymnasium gab es kein Hauswirtschaftsunterricht und meine Mutter war immer einfach zu ungeduldig). Also bin ich für jeden Tip und Kniff dankbar! (ja, ich wusste tatsächlich nicht wie man Rührei so schön locker hinbekommt!) Deshalb wünsche ich mir noch mehr Rezepte für jede Jahreszeit – vielleicht etwas mit Erdbeeren?
    Vielen Dank nochmal und einen Lieben Gruß!
    …und jetzt gönn ich mir noch eine leckere Holunderlimo ;-)

Kommentieren


sechs − = 0