Alles Gute!

Her mit dem Neuen Jahr! Möge es allen nur Gutes bringen.
Mein ganz spezieller Wunsch: appetitliche, saubere und unschädliche Lebensmittel für jeden und jede. Das fängt mit sauberem Trinkwasser an – für so viele Menschen leider ein unerreichbarer Luxus, dabei darf man es doch mit Fug und Recht als Menschenrecht betrachten (auch wenn manche Konzerne, allen voran Nestlé, das anders sehen und gerne auch noch den Ärmsten der Armen das Wasser, das sie ihnen stehlen, teuer verkaufen. Deshalb trinke ich grundsätzlich kein Nestlé-Wasser, also kein San Pellegrino, Panna, Vittel, Contrex oder Perrier und nehme auch sonst nichts in den Mund, was von Nestlé kommt. Im übrigen wundere ich mich immer wieder, dass ausgerechnet George Clooney, der sich doch so gern als Bürgerrechtler in Szene setzt, für Nespresso wirbt.) Puh, bei dem Thema kommt man schnell vom Hundertsten ins Tausendste.

Also, nochmal von vorn:
Ich wünsche Ihnen allen ein wunderbares Jahr, in dem Sie alles gebacken kriegen, was Ihnen am Herzen liegt!

Und wer am 18. Januar, ein Samstag, abkömmlich ist oder eh in Berlin wohnt: Kommen Sie doch bitte mit auf die Demo “Wir haben’s satt!”. Ein breites Bündnis, von Naturschutzverbänden bis hin zum gschleckerten Slow-Food-Verein, tritt ein für einen Wandel in der Agrarpolitik, der uns eben das bescheren soll: saubere und moralisch einwandfreie Nahrung, ohne Gentech und ohne dass dafür Regenwälder abgeholzt, Menschen ausgebeutet und Tiere gequält werden.

Ganz ohne Rezept kann ich Sie natürlich nicht ins Jahr 2014 starten lassen. Deshalb hier eine Suppe, die schlicht und doch raffiniert ist, winterlich und doch auch leicht:

Orientalische Linsensuppe mit Spinat und Kokosmilch

3 Portionen

1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 EL Öl
1/2 Chilischote
1 gestrichener TL gemahlener Kreuzkümmel
100 g gelbe Linsen
1 Dose (400 ml) Kokosmilch
150 g Spinat
1 1/2 Gemüsebrühwürfel oder die entsprechende Menge gekörnte Brühe

Zubereitung: ca. 35 Minuten
Gesamtkosten ca. 4,00 € / Portion ca. 1,35 €

Zwiebel fein, Knoblauch grob hacken und im Öl andünsten. Chili entkernen und in feine Ringe schneiden
Wenn die Zwiebelwürfel schön glasig sind, Chili, Kreuzkümmel und Linsen mit in den Topf geben und 2 Minuten bei schwacher Hitze unter Rühren mitbraten.

Die Kokosmilch hinzufügen. Die leere Dose mit Wasser füllen und dazugießen.
Spinat waschen und grob zerkleinern.

Erst wenn die Linsen gar sind, die Brühwürfel und den Spinat dazugeben. Noch einmal kurz aufkochen, fertig. 

Kommentieren


sieben + 8 =