O’pflanzt is!

Als Bewohnerin einer Stadtwohnung mit winzigem dunklem Nordbalkon war ich bisher von gärtnerischen Aktivitäten ausgeschlossen. Das hat sich geändert! Nicht dass ich umgezogen wäre. Aber in München, in angenehmer Fahrradreichweite, hat sich ein Gemein-schaftsgärtnerprojekt gegründet: “O’pflanzt is!” (www.o-pflanzt-is.de)
Für Nichtbayern auf Hochdeutsch: “Es ist angepflanzt!”
Der Verein hat vom Freistaat dreieinhalbtausend Quadratmeter verwildertes Gelände gemietet und darf dort gärtnern. Nur in Hochbeeten, wenn ich es recht verstanden habe, weil der Untergrund nicht ganz koscher ist. Jedenfalls gab es eine erste Pflanzaktion, bei der rund 45 Teilnehmer zwischen Null und 68 Jahren mit Begeisterung in Erde wühlten und behutsam Samen in kleine Töpfe packten. Zwei stehen jetzt bei mir auf der Fensterbank (Südseite). Nach einer Woche kamen grüne Spitzen aus der Erde, jetzt bin ich unglaublich stolz auf meine kleinen Zöglinge. Das Obere soll mal ein Kohlrabi werden, das Untere Paprika oder Tomate.

Kommentieren


− fünf = 3