Impressum

V.i.S.d.P.:
Rozsika Farkas
Clemensstraße 26
80803 München

Tel. 0 89-34 34 67
info-aet-arm-aber-bio.de

UStID: DE 130 271 971

5 Kommentare zu „Impressum“

  1. paula37 sagt:

    Hallo Frau Wolf,

    vielen Dank für Ihre beiden Bücher! Mit Interesse verfolge ich Ihren Blog und freue mich, wenn es Neues zu lesen gibt. Schade, dass Sie nicht mehr Rezepte einstellen! Aber ich hoffe auf das neue Buch… Gibt es schon ein ungefähres Erscheinungsdatum?

    Viel Erfolg weiterhin und herzliche Grüße von

    Paula

  2. Leonie sagt:

    Hallo Frau Wolf,
    vielen herzlichen Dank für dieses tolle Buch! Auch wenn ich nicht zu den Hartz-IV-Empfängern zähle, habe ich Ihr Buch gelesen, besser gesagt, verschlungen. Ich ziehe gedanklich den Hut, dieses Experiment gewagt und erfolgreich bestanden zu haben. Ihr Buch hat mich an vielen Stellen zum Nachdenken angeregt und seitdem habe ich schon öfters als früher zu BIO gegriffen. Dazu hat mich Ihre Schreibe köstlich unterhalten! Von den Rezepten werde ich sicher das ein oder andere probieren (ganz sicher die schnellen Schokokekse). Man hat gemerkt, dass Sie viel Erfahrung haben und sich schon lange mit gesunder Ernährung befassen.
    Ich würde gern mehr von Ihnen lesen (z.B. auch über die vielen Lebensmittelllügen – mein Appetit auf Frühstücksbrötchen hat stark nachgelassen, als ich das mit den Schweineborsten gelesen habe). Gibt es eine Fortsetzung?
    Wie ich auf dieser Seite erfahren habe, haben Sie bereits Lesungen gemacht. Ich komme aus NRW – sind Sie mal hier in der Gegend?
    Die Welt wäre besser, wenn es mehr Menschen von Ihrer Sorte gäbe. Großes Kompliment und alles Gute für Sie.
    Leonie

  3. Hallo Frau Wolf,

    ist jetzt nicht eine Fortsetzung “Glyx und glücklich – Bioprodukte nach dem glykämischen Index” fällig? Der Vorteil ist, man wird von diesen Lebensmitteln richtig satt, knurrende Mägen passé… Und wenn es dann noch gelingt, in der Gruppe einzukaufen und zu kochen, kommt es bestimmt wieder zu lustigen, skurrilen und sonstigen Abenteuern – die durch Ihren persönlichen Witz entsprechend aufgepeppt werden. Et voilà, die Edition Butterbrot hat ein neues Werk…

    Grüße

    Katharina Becker

  4. Rosa Wolf sagt:

    Lieber Herr Rausch, Tomaten selber ziehen ist bestimmt eine feine Sache – ich beneide alle, die einen sonnigen Balkon haben! Da mein Balkon eher einem winzigen Freiluftkeller gleicht, habe ich leider so gar keine Erfahrung mit dem Anbau machen können. Auch mit der Abokiste habe ich noch nicht persönlich Bekanntschaft geschlossen. Ich bin halt jemand, der gerne selber aussucht. Ich muss die Karotte gesehen haben, die zu mir nach Hause darf. Und ich fürchte tatsächlich auch, dass die Kiste vielleicht zu teuer ist, denn mit Sonderangebot ist da wohl nix.
    Ihnen viel Spaß beim Tomatenanbau, wann ist Aussaat? Herzlich, Rosa Wolff

  5. Rainer Rausch sagt:

    Hallo Frau Wolf,
    bin über den Spiegel auf Ihr Buch aufmerksam geworden. Ich fand es ziemlich kurzweilig und habe es auf einen Rutsch durchgelesen. Geholt habe ich es mir, weil ich selber bevorzugt Bio kaufe. Bin freier Mitarbeiter bei einer Zeitung, habe daneben ein festes Arbeitsverhältnis.
    Gefehlt hat mir der Hinweis, dass Tomaten nicht nur gekauft, sondern auch selber (auch auf dem Balkon) kultiviert werden können, was das ganze ja noch etwas billiger machen könnte. Vermisst habe ich den Hinweis auf die Möglichkeit, eine Abokiste zu bestellen – oder wäre das zu teuer gewesen?
    Mit besten Grüßen aus der Pfalz
    Rainer Rausch

Kommentieren


neun − = 8