Schnee und weiße Bohnen

Waren wir nicht schon halb auf Frühlingskurs? Und nun dies: Heute morgen, Rolladen hoch, was für ein Schreck – alles ist weiß! Und diese Woche soll es nochmal richtig knackig kalt werden.

Gegen den Kälteschock hilft ein herzhafter Eintopf mit viel winterlichem Gemüse – und einer Paprika als kleinem Hoffnungs-schimmer und sommerlichem Einsprengsel. Eine Chilischote heizt zusätzlich ein.

Eintopf mit Wirsing, weißen Bohnen und Kartoffeln

4 Portionen

ca. 400 g gekochte weiße Bohnen:
entweder 150 g getrocknete Bohnen über Nacht einweichen, dann ohne Salz garkochen, oder 1 kleines Glas oder Dose gekochte Bohnen
1 große Zwiebel
2 Knoblauchzehen
3 EL Bratöl
3 Kartoffel
3 Selleriestangen
1 sehr kleiner Wirsing
1 gelbe Paprika
1 Chilischote
600 ml Gemüsebrühe
je 1 knapper TL Kümmel und getrockneter Thymian – noch besser ist es natürlich, wenn Sie ein paar Zweige frischen Thymian herzaubern können
3 EL Tomatenmark
Salz, Pfeffer
3-4 EL Kürbiskernöl

Zwiebel in Ringe oder Spalten, Knoblauch in Scheibchen schneiden. Kartoffeln schälen und würfeln, Selleriestangen in dünne Scheiben, Paprika und Wirsing in Streifen, Chilischote in feine Ringe schneiden.

Öl in einem Topf erhitzen und darin Zwiebeln und Knoblauch sachte anbraten. Kartoffelwürfel, Kümmel und Thymian hinzufügen und mit Gemüsebrühe aufgießen. Nach etwa 10 Minuten übriges Gemüse dazugeben und weitere 20 Minuten köcheln lassen. Zuletzt die gekochten Bohnen und das Tomatenmark mit in den Topf geben und weitere 10 Minuten sanft garen.
Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In Suppenteller füllen und über jede Portion etwas Kürbiskernöl träufeln.

Eine gute Woche wünscht Ihnen Ihre Rosa Wolff!

1 Kommentar zu „Schnee und weiße Bohnen“

  1. Lieben Dank für das Rezept.
    Lese gerade Ihr Buch…bin zwar nicht arm, kaufe aber seit 35 Jahren bio.
    Sozusagen von der ersten Stunde, in den kleinen feinen Bioläden. Damals hat mich noch jeder belächelt. Ich bin mir treu geblieben.
    Gerne empfehle ich Ihr Buch weiter.
    Liebe Grüße Nasha Ambrosch

Kommentieren


3 − = null