Süße Sommerwonne

An allen Marktständen, in allen Lebensmittelläden gibt es sie jetzt reichlich und vergleichsweise günstig, und vielleicht haben Sie sie sogar in Ihrem eigenen Garten: Johannisbeeren, Brombeeren, Himbeeren.

Nachdem die ganz große Hitze gerade etwas nachlässt, ist der Gedanke daran, etwas zu backen, nicht mehr völlig abwegig. Handlich und praktisch verpackt und damit perfekt fürs Picknick sind Muffins.

Für diese sehr köstlichen Beerenmuffins benötigen Sie:
200 g Mehl, gut macht sich z.B. Dinkel-Vollkornmehl
80 g Margarine, wenn es vegan sein soll, sonst Butter
2 gehäufte TL Backpulver
200 g gemischte Beeren
1 mittelgroße, schön reife Banane
120 g Sojade oder Joghurt (am besten Kirsch- oder Blaubeer-
geschmack)
100 g Zucker
1 Prise Kardamon

Sirup
3-4 Löffel rote Marmelade
1 Vanilleschote
4-5 EL Agavendicksaft

Utensiien: Muffinblech, Papierförmchen

Backofen auf 180 Grad vorheizen. Papierförmchen in die Mulden der Form legen. Margarine schmelzen. Mehl, Backpulver und Kardamon vermischen. Die Banane zu Mus zerdrücken. Mit der Sojade, der Margarine und dem Zucker schaumig schlagen. Mehlmischung unterrühren. Beeren untermengen. In die Form geben und 20-25 Minuten backen.

Inzwischen alle Sirupzutaten zu einem Sirup einköcheln lassen. Vanilleschote entfernen.

In die noch heißen Muffins tiefe Löcher stechen. Den Sirup mit einem Teelöffel darüber geben, so dass er sowohl in die Löcher läuft als auch einen Überzug bildet. Einige Beeren in den Überzug drücken.

Schmecken auch am nächsten Tag.

Kommentieren


sieben + 1 =